top of page

Selbstbewusste Frau oder Patientin?



Die meisten Frauen möchten ihr Baby im Spital zur Welt bringen. Dort fühlen sie sich sicher, für den Fall "wenn etwas passiert".


Ein ganz wichtiger Tipp, den ich dir heute geben möchte:

Fühl dich bei deiner Geburt NICHT wie eine Patientin und lass dich auch nicht so behandeln.


Das passiert nämlich oftmals ganz unbewusst.

In deinem Unterbewusstsein ist meistens folgendes gespeichert:


Spital = kranksein

Spital = Patientin sein

Spital = Ich muss "gerettet" werden


Es kann sein, dass du dadurch ungewohnt nervös oder ängstlich wirst und die Verantwortung über deine Geburt beim Ankommen im Spital direkt an die Hebamme und Ärzt/in abgibst.


Tiefenpsychologisch geschieht auch beim Fachpersonal etwas. Du spiegelst ihnen eine hilfsbedürftige Patientin und sie fühlen sich, als müssten sie dich versorgen und "retten".


In dieser Energie ist eine selbstbestimmte Geburt so gut wie unmöglich.


Und es kommt dadurch oft zu Interventionen.


Bereite dich daher unbedingt auch mental auf deine Geburt vor. So gewinnst du ein gesundes (Selbst)Vertrauen und kannst in deiner vollen Kraft neues Leben gebären.


Mehr Infos zur Schwangerschaftsbegleitung findest du hier.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Muttertag

コメント


bottom of page