top of page

Emotionen



Wie gut kannst du dein Kind in seinen Emotionen HALTEN? Halten bedeutet in diesem Fall PRÄSENT sein. Wirklich DA sein. Zuhören. Fühlen. Der Emotion Raum geben, OHNE etwas dagegen zu TUN. Kannst du den Raum für dein Kind halten wenn es wütend ist? Kannst du den Raum halten wenn dein Kind traurig ist? Kannst du den Raum halten wenn dein Kind Angst hat? Kannst du den Raum halten wenn dein Kind Nähe braucht? Kannst du den Raum halten wenn dein Kind alleine sein möchte? Oder überrollen dich in diesen Momenten DEINE eigenen Gefühle? Deine eigene Wut, deine eigene Trauer, deine eigenen Ängste, fehlende Nähe usw. Kannst du deine eigenen Emotionen halten? Ihnen Raum geben. Zuhören. Fühlen. Viel zu oft kämpfen wir GEGEN Gefühle an, statt sie als wertvolle Zeichen ANZUNEHMEN. Meistens weil wir es nicht anders gelernt haben und es auch unsere Eltern nicht besser wussten. Lass uns diesen Kreislauf durchbrechen. E-Motion heisst Energie in BEWEGUNG. UNTERDRÜCKUNG führt irgendwann zu einem Pulverfass . Fang bei DIR an. Fang an deine Gefühle zu verstehen und sie für dich zu nutzen. Und es wird sich automatisch bei deinen Kindern aber auch in deiner Partnerschaft so vieles zum positiven verändern dürfen. Wenn es dir schwer fällt deine Gefühle zu verstehen und/oder sie überhaupt zuzulassen begleite ich dich sehr gerne in einem 1:1 Coachinggespräch. Ich bin diesen Weg selber gegangen und er hat mir so viele Türen geöffnet. Mehr Infos unter www.little-retreat.ch/muttersein Love Fabienne

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Muttertag

Comentarios


bottom of page