top of page

Wem hörst du zu? Wer ist dein/e Ratgeber/in?

Mit wem tauschst du dich am meisten aus? Mit deinem/r Partner/in, mit deiner besten Freundin, deinem besten Freund, mit deiner Schwester, deinem Bruder, deiner Mutter, deinem Vater...?


Oder mit dir selbst?


Wie oft holen wir uns eine Meinung von aussen ein? Wie oft möchten wir doch noch wissen, was sie oder er darüber denkt? Wie oft möchten wir keine Entscheidung fällen ohne vorher jemanden um Rat gefragt zu haben oder einfach um deren Meinung zu wissen?


Dieses „Programm“ läuft bei vielen Menschen unbewusst in deren System ab und so war es auch lange Zeit bei mir. Und je länger, je mehr habe ich gar nicht mehr so recht gewusst wo MEIN Weg hinführt. Ich habe dadurch meine Entscheidungen oftmals abhängig von der Meinung anderer getroffen oder davon was in der Gesellschaft „normal“ ist.



Heute geht es mir nicht darum, überhaupt keine Ratschläge mehr von anderen einzuholen oder sich überhaupt nicht mehr mit anderen Menschen auszutauschen. Aber wenn ich es tue, wähle ich diese Menschen sehr bewusst! Und vorher frage mich selbst WIESO ich die äussere Meinung wirklich brauche! Vielleicht um die Verantwortung nicht selbst tragen zu müssen?


Ich liebe es allerdings mich von anderen Menschen inspirieren zu lassen und es ist für mich eine riesige Bereicherung dank meiner Mentorinnen und Mentoren auf Punkte zu stossen, die ich selbst so nie gesehen hätte. Und dabei habe ich gelernt immer besser auf mein Herz zu hören. Was möchte ICH? Und nicht wie passe ich mich am besten in meinem Umfeld und in der Gesellschaft an, damit ich es möglichst allen Recht machen kann.


Öffne dich mal für einen Moment für folgenden Fragen:


Habe ich Zugang zu meiner Herzensstimme?


Was möchte ich auf dieser Erde hinterlassen?


Was möchte ich anders machen, als die Generation vor mir, wovon auch die Generation nach mir profitieren könnte?


Was ist meine Mission und/oder Vision?


Oder arbeitest du einfach Tag für Tag ab, weil das für dich normal geworden ist und weil das halt im Leben so ist?


Immer mehr MEINE eigene Wahrheit zu finden ist für mich ein spannendes Abenteuer geworden. Und ja der Weg kann teilweise echt ungemütlich und auch schmerzhaft sein, und ja ich kann teilweise auch auf Ablehnung und Unverständnis stossen. Aber weisst du was? Es fühlt sich so ehrlich und so wahrhaftig an wie selten zuvor.


Auch wenn der Verstand meint er weiss immer alles am besten wünsche ich mir für dich und mich und für uns alle, dass wir immer mehr lernen dürfen unserer Herzensstimme zuzuhören. Denn dort steckt unsere wahre Weisheit.


With love

Fabienne

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Muttertag

Comments


bottom of page